ZDF Enterprises übernimmt den Weltvertrieb der Premiumserie BETWEEN TWO WORLDS

Mainz, 15. Februar 2022

ZDF Enterprises hat den weltweiten Vertrieb des Historiendramas Between Two Worlds übernommen. Das Stück, erhältlich in 3 × 90′ oder 6 × 45′, wurde von der FFP New Media GmbH in Koproduktion mit ARD, SWR, Degeto, NDR und WDR produziert. Executive Producer sind Simone Höller und Michael Smeaton. Bei ihrer Ausstrahlung im deutschen öffentlich-rechtlichen Sender „Das Erste“ am 1. Dezember 2021 erreichte die Serie einen Marktanteil von 14,5 % (das entspricht 4,4 Millionen Zuschauer).

Between Two Worlds spielt in den 1950er Jahren in einer südwestdeutschen Kleinstadt mit großer US-Militärpräsenz. Die eindringliche Geschichte dreht sich um die Freundschaft zweier junger Frauen in einer Zeit des Umbruchs. Zwei junge Frauen streben danach, sich in einer Zeit großer Veränderungen, die durch die Anwesenheit der US-Armee verursacht wurden, ein Leben aufzubauen, und stellen dabei sich und ihre Freundschaft auf die Probe. Beide ergreifen auf ihre jeweils eigene Weise die Möglichkeiten, die ihnen der gesellschaftliche und kulturelle Wandel bieten. Doch während sich Marie, die aus einer konservativen Bauernfamilie stammt, allmählich zu einer modernen, aufgeklärten Frau entwickelt, scheint sich die extrovertierte Erika dem Wandel der Zeit nicht ganz anpassen zu können.

Between Two Worlds wurde in der Kategorie „TV Fiction“ für den PRIX EUROPA und für den Rheingold-Publikumspreis nominiert. Die Hauptrollen werden von Elisa Schlott, Reomy D. Mpeho, Franziska Brandmeier, Jonas Nay, Dietmar Bär, Anna Schudt, Julia Koschitz, Philippe Brenninkmeyer, Samuel Finzi und anderen übernommen.

Sebastian Krekeler, Manager ZDFE.drama bei ZDF Enterprises, dazu: „Das Aufeinanderprallen verschiedener Kulturen ist, wie auch die Verteidigung der freien Gesellschaft, aktueller denn je. Rassismus und Antisemitismus, Emanzipation und Bürgerrechte, Tradition im Vergleich zum Neubeginn – viele der Konflikte, die damals ausgetragen wurden, sind heute noch lange nicht gelöst. Between Two Worlds ist unterhaltsam und regt gleichzeitig zum Nachdenken über Themen an, die uns bis heute beschäftigen.“

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. ZDF Enterprises mit Sitz in Mainz ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus rund 30 direkten und indirekten Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.