ZDF Enterprises vermeldet internationale Verkäufe für die erste Staffel des Pandemie-Thrillers „Sloborn“

Mainz, 16. Februar 2022

ZDF Enterprises gibt weitere Verkäufe der ersten Staffel des Coming-of-Age-Dramas und post-apokalyptischen Katastrophen-Thrillers "Sloborn" (4 × 90’ oder 8 × 45’) bekannt.

Das moderne Epos wurde von Syrreal Entertainment in Koproduktion mit ZDF, Tobis, Nordisk Film und ZDF Enterprises produziert. Regie führten Christian Alvart, der auch die Netflix-Serie DOGS OF BERLIN geschrieben und inszeniert hat, und Adolfo J. Kolmerer. Die Geschichte ist rein fiktiv und entstand im Herbst 2019 - lange vor dem Corona-Ausbruch.

"Sloborn" wurde gerade von Walter Presents für Großbritannien lizenziert, nachdem es vorher bereits für dessen australischen Dienst auf Stan, der zu Nine Digital gehört, erworben wurde. Walter Presents ist dafür zuständig, internationale Dramen für den sich schnell entwickelnden australischen SVOD-Dienst zu sichern. Zuvor wurde die Serie bereits von Russian Report für Russland und die GUS-Staaten, TWA für Japan, Vubiquity für Israel und Turkcell für die Türkei lizenziert. Cinedigm Corp (NASDAQ: CIDM) hatte bereits im letzten Sommer alle nordamerikanischen Rechte an dem Thriller erworben, der auf dem Screambox-Netzwerk von Cinedigm, einem abonnementbasierten Video-on-Demand-Service und einem der führenden Streaming-Dienste für Horrorfilme und TV-Serien in den USA, Premiere feierte.

In Staffel 1 der ZDFneoriginal-Serie geht es um den Ausbruch eines weltweit grassierenden, tödlichen Virus auf der Insel Sløborn und um den Kampf der Bewohner, die Katastrophe zu überleben. In Staffel 2, die ab 21. Februar auf ZDFneo ausgestrahlt wird und in Kürze für den Vertrieb zur Verfügung steht, werden die Zuschauer die Welt nach ihrem Zusammenbruch erleben.

ZDF Enterprises kümmert sich um den weltweiten Vertrieb und ist außerdem Ko-Produzent beider Staffeln.

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. ZDF Enterprises mit Sitz in Mainz ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus 18 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises

Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.