ZDF Studios kündigt vier brandneue Naturdokumentationen von Doclights an

Bisons, Namibia, Orcas und Unsere Meere

Mainz, 22. September 2022

Von den Prärien Nordamerikas über die namibische Savanne bis hin zu den Tiefen der Ozeane auf der Suche nach Schwertwalen und nach dem Riesenhai – Doclights, ein Beteiligungsunternehmen der ZDF Studios, reist um den Globus und produziert vier faszinierende neue Naturdokumentationen. Alle Titel haben eine Länge von 52 Minuten und werden international von ZDF Studios vertrieben.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter Unscripted bei ZDF Studios, kommentierte: „Diese vier Filme beschäftigen sich mit unterschiedlichsten Themen und sie liegen mit Doclights in Expertenhänden, die bekannt sind für die Produktion von qualitativ hochwertigen Unscripted-Inhalten. Sie werden die Zuschauer mit ihren Reisen zu den Lebensräumen von einigen der erstaunlichsten Tierarten unseres Planeten in ihren Bann ziehen.“

Einst streiften Millionen von Bisons durch die weiten Prärien Nordamerikas. Doch nach der massiven Bejagung durch die weißen Siedler blieben nur 23 Bisons an einem Ort übrig, der magischer nicht sein könnte: dem Yellowstone-Nationalpark. Nun wurden in diesem Schutzgebiet auch wieder Wölfe angesiedelt und somit ist es Yellowstone gelungen, die Zeit wieder zurückzudrehen. Bisons begleitet das Leben eines jungen Bisonkälbchens von seiner Geburt an. Wir werden Zeuge von den Kämpfen und Herausforderungen, denen es sich stellen muss, und wir sehen, wie es sich zu einem starken Jungbullen entwickelt, der um sein Recht auf Paarung kämpfen muss.

Namibia präsentiert uns die große Vielfalt von Afrikas charismatischer Tierwelt, die unter extremsten Bedingungen lebt. Im Laufe von Tausenden von Jahren wurden die Elefanten der Savanne zu Wüstenelefanten. Gleiches geschah mit den Löwen. Zu der abwechslungsreichen und zugleich magischen Landschaft Namibias gehören einige der trockensten Wüsten der Welt, aber auch üppiges Buschland und Küsten voller Pinguine und Meeresvögel. Im Jahr 2019 erlebte Namibia die verheerendste Dürre, die jemals von Wissenschaftlern erfasst wurde. Ist die empfindliche Tierwelt Namibias eines der ersten großen Opfer des Klimawandels?

Orcas reist an die Westküste Nordamerikas, in die Heimat der Killerwale, die zu den effektivsten und am meisten gefürchteten Jägern der Meere gehören. Sie sind jedoch keine Opportunisten. Schwertwale entwickeln über Generationen hinweg spezielle Jagdfähigkeiten und erschaffen eine ganz individuelle „Jagdkultur“: Manche leben dauerhaft an einem Ort und konzentrieren sich auf Lachs. Andere wiederum legen weite Strecken zurück und jagen Meeressäugetiere wie Robben, Schweinswale oder sogar Grauwale. Den „Wanderern“ geht es gut. Die sesshaften „Fischer“ führen jedoch hingegen ein schwieriges Leben. Der Meeresbiologe und Extremtaucher Florian Graner begibt sich auf Spurensuche.

Die Ökologie der Nord- und der Ostsee, die beide erst vor Kurzem zum Ende der Eiszeit entstanden sind, unterscheidet sich stark von der Ökologie der Weltmeere. Trotz ihrer geringen Größe gedeiht die Tier- und Pflanzenwelt der beiden Meere. Der zweitgrößte Fisch der Welt, der Riesenhai, der Grönlandhai, Schwert- und Pottwale sowie Schwärme von Tintenfischen und Riesenkalmaren – all diese Meeresbewohner leben zwischen den Küsten Skandinaviens, Großbritanniens, der baltischen Staaten und Deutschlands. Mit Unsere Meere entdecken wir nie zuvor gesehene Tiere und Verhaltensweisen und wir begeben uns dabei an die tiefsten und gefährlichsten Meeresgründe.

Der Bison – eine amerikanische Legende und Extremes Namibia sollen im Januar 2023 fertiggestellt sein; Das geheimnisvolle Leben der Schwertwale und Kleine Ozeane werden ab April 2023 erwartet.

---

Über ZDF Studios
ZDF Studios wurde im Jahr 1993 unter dem Namen „ZDF Enterprises“ als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Das Unternehmen wurde am 1. April 2022 in „ZDF Studios“ umbenannt. Ansässig in Mainz, ist das Unternehmen für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung internationaler Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen und das Merchandising wichtiger Marken unter eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte verantwortlich. Das Unternehmen hat sich erfolgreich als unabhängiger Akteur auf dem Markt in Deutschland und weltweit etabliert und ist Teil eines starken Netzwerks aus 30 direkten und indirekten Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen. ZDF Studios verfügt über den größten deutschsprachigen Programmbestand der Welt sowie über einen ständig wachsenden Katalog internationaler Produktionen, bestehend aus Serien und Miniserien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kindersendungen. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung konnte die ZDF Studios Gruppe zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschließen. Damit bietet ZDF Studios nun ein umfassendes Full-Service-Angebot und deckt jede Phase in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen in allen Genres ab, von der Entwicklung von Inhalten über die Produktion, Lizenzierung, Vermarktung, das Merchandising, Online-Rechte und vieles mehr.

Kontakt ZDF Studios
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Studios GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, 55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-studios.comwww.zdf-studios.com