ZDF Studios kündigt fünf brandneue Naturdokumentationen des Beteiligungsunternehmens Doclights an

Vertriebsstart für „Ziemlich wilde Bienen“, „Wilde Niederlande“, „Naturwunder Pantanal–Brasiliens geheimnisvolle Wildnis“; "Tierische Heimkehrer-Zurück in der Natur" und „Unter Raubkatzen und Ameisenbären–Mit Lydia Möcklinhoff in Brasiliens Tierwelt“

Mainz, 28. Juni 2022 

In diesem Monat bringt ZDF Studios fünf fesselnde Naturdokumentationen voller wunderschöner Bilder auf den Markt. „Ziemlich wilde Bienen“, „Wilde Niederlande“, „Naturwunder Pantanal – Brasiliens geheimnisvolle Wildnis“„Unter Raubkatzen und Ameisenbären – Mit Lydia Möcklinhoff in Brasiliens Tierwelt“  und "Tierische Heimkehrer - Zurück in der Natur" sind allesamt 50-Minuten-Filme, die von oder mit (oder vielleicht besser „in Zusammenarbeit mit“) der Doclights GmbH, einem Beteiligungsunternehmen von ZDF Studios, produziert wurden.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter Unscripted bei ZDF Studios, meint dazu: „Wieder einmal hat Doclights eine Reihe hervorragender und informativer Naturdokumentationen geliefert. Jeder dieser Titel bietet tolles Storytelling und faszinierende Fakten für Zuschauer jeden Alters und wäre damit perfekt für einen Sendetermin zur Primetime geeignet.“

Die Dunkle Europäische Biene lebte tausend Jahre lang gut und erfolgreich in Wäldern, doch in den 1970er Jahren verschwand sie leider in vielen Ländern. „Ziemlich wilde Bienen“ nimmt uns mit einigen nie zuvor gefilmten Bildfolgen mit auf eine spannende Reise, die zeigt, wie das Leben einer wilden Honigbiene einst aussah, ehe sie zum kleinsten domestizierten Tier der Welt wurde. Der mehrfach preisgekrönte Kameramann und Regisseur Jan Haft umreißt, was wir gewinnen könnten, wenn wir heute wieder mehr Platz für Wildbienen in unseren Wäldern schaffen würden. „Ziemlich wilde Bienen“, nominiert für die TV & Film Awards der New York Festivals, wird von Nautilusfilm für Doclights/NDR Naturfilm in Zusammenarbeit mit NDR, Arte, Terra Mater und ZDF Studios produziert.

Mit einer Küste von 2 000 Kilometern liegt beinahe die Hälfte der Niederlande unterhalb des Meeresspiegels. Ungeschützt würde das Land komplett von der Nordsee überschwemmt. „Wilde Niederlande“ dokumentiert die cleveren Methoden, mit denen die Niederländer ihr Land sichern, das vor beeindruckender Natur nur so strotzt: Robben und Löffler, Rot- und Damhirsche, Rohrweihen, Biber und sogar Otter. Und all dies in einem der am dichtesten besiedelten Länder Europas. Produziert von Denali Film für Doclights/NDR Naturfilm in Zusammenarbeit mit WDR, ORF, NDR und ZDF Studios.

„Pantanal“ ist der portugiesische Ausdruck für „Sumpf“ – ein einfacher Name für eine sagenhaft atemberaubende Landschaft. Diese weltweit größten Feuchtgebiete im Herzen Südamerikas sind ein Zufluchtsort für Jaguare, Riesenotter, Hyazinth-Aras, Ameisenbären, Stachelschweine, Gürteltiere, Kaimane und viele andere Arten – von denen einige anderswo ernsthaft bedroht sind. Doch warum sind sie hier so erfolgreich? Naturwunder Pantanal – Brasiliens geheimnisvolle Wildnis enthüllt zum ersten Mal die verschiedenen, überraschenden Faktoren, dank derer das Pantanal als florierender wilder Lebensraum erhalten bleibt, erinnert uns jedoch auch daran, warum dieses Naturparadies wieder einmal bedroht ist. Produziert von Doclights/NDR Naturfilm in Zusammenarbeit mit NDR, WDR, ORF.

Lydia Möcklinghoff ist eine deutsche Verhaltensbiologin und besucht das Pantanal regelmäßig, um die Großen Ameisenbären und ihren Lebensraum zu erforschen. In Unter Raubkatzen und Ameisenbären – Mit Lydia Möcklinhoff in Brasiliens Tierwelt nimmt sie uns mit auf eine abenteuerliche Reise. Zu Pferd oder im Kanu gelangt sie in abgelegene Gebiete, wo sie Kamerafallen aufstellt, um Wildtiere zu filmen. Auf ihrem Weg begegnet sie Riesenottern, Jaguaren, Pumas, Hyazinth-Aras – und Ameisenbären. Einige von ihnen sind wie alte Freunde: Sie kennt sie seit Jahren. Produziert von Doclights/NDR Naturfilm in Zusammenarbeit mit NDR, ARTE und dem rbb.

Sie gelten als einige der seltensten und scheuesten Tiere Europas: Luchse, Nerze, Sumpfschildkröten und Ziesel. Sie alle sind einst verschwunden und nun besteht Hoffnung, dass sie in ihre alte Heimat zurückkehren können. Der Film "Tierische Heimkehrer - Zurück in der Natur" begleitet sie auf ihrer Reise und zeigt, wie sie in ihrer neuen Heimat überleben und welche Herausforderungen sie meistern müssen, um ihre einst verlorenen Lebensräume zurückzuerobern. Der Film zeigt nicht nur den Erfolg einiger der wieder eingeführten Arten, sondern macht auch deutlich, dass eine erfolgreiche langfristige Strategie nur erreicht werden kann, wenn Ökosysteme geschützt und intakt gehalten werden, damit die Tiere am Leben bleiben. Produziert von Doclights/NDR Naturfilm in Zusammenarbeit mit NDR, ARTE, MDR und dem SWR.

---

Über ZDF Studios
ZDF Studios wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, unter den Namen „ZDF Enterprises“ gegründet. Zum 1.4.2022 erfolgte die Umfirmierung zu „ZDF Studios“. Mit Sitz in Mainz ist das Unternehmen verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Studios hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus 30 direkten und indirekten Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Studios-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Studios heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Studios
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Studios GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, 55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-studios.comwww.zdf-studios.com