Produktionsstart der neuen Wissenschaftsserie "Naked – Generation Gender" von ZDF Enterprises

Mainz, 7. Februar 2022

"Naked – Generation Gender" (6 x 50’ oder 1 x 90’), eine aktuelle Wissenschaftsserie, die sich mit der Rolle beschäftigt, die das Geschlecht in beinahe jedem Aspekt unseres Lebens spielt, geht diesen Monat in Produktion. Die von Spiegel TV und Primitive Entertainment in Zusammenarbeit mit Crave/Bell Media, dem ZDF, Arte und ZDF Enterprises produzierte Doku wird später in diesem Jahr auf dem Markt erscheinen.

Angefangen bei der Geburt, über die Pubertät bis hin zum fortgeschrittenen Alter geht die Serie der Frage nach, wie unser biologisches Geschlecht uns beeinflusst. Was bedeutet es, eine Frau oder ein Mann zu sein, oder cis, trans, nichtbinär oder intersex? Indem nach Antworten in gelebten Realitäten und aktuellen Forschungsprojekten aus der ganzen Welt gesucht wird, taucht Naked tief in die verschiedenen existierenden Arten von Familienbeziehungen, Sex, Liebe sowie die Verbindung zwischen Geschlecht und Macht ein. Die Serie untersucht andere Gesellschaften, deren althergebrachte Traditionen ein drittes, viertes, fünftes oder mehr Geschlechter kennen. Und sie befasst sich mit den Herausforderungen, denen wir heute bei Partnersuche und Familiengründung gegenüberstehen.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, kommentiert: „"Naked – Generation Gender" ist eine Serie am Puls der Zeit, die faszinierende und aufschlussreiche Einblicke in ein Thema gibt, das uns alle betrifft.“

Die deutsch-kanadische Koproduktion wird in Europa auf ZDF und Arte Premiere feiern und auf der kanadischen VOD-Plattform Crave verfügbar sein.

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. ZDF Enterprises mit Sitz in Mainz ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus 18 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.