ZDF Enterprises koproduziert neue Geschichtsserie War Gamers

Die unerzählte Geschichte der WRENS, die die deutsche Marine überlisteten

Mainz, 14. März 2022

ZDF Enterprises kündigt die Koproduktion von War Gamers (6 x 50´) an, einer brandneuen Dokumentation über die faszinierende, bislang unerzählte Geschichte der WRENS, die mit ihren brillanten Taktiken im zweiten Weltkrieg einen gigantischen Konvoi deutscher U-Boote besiegten.

Die Dreharbeiten an der von World Media Rights in Zusammenarbeit mit ZDF Enterprises für Curiosity Inc produzierten sechsteiligen Serie beginnen diesen Monat. Dabei übernimmt ZDF Enterprises den Vertrieb in Europa, Australien, Afrika und diversen anderen Gebieten. Auf der führenden SVOD-Plattform Curiosity Stream wird die Serie 2022 Premiere feiern.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, kommentiert: „Die Geschichte liefert uns eine niemals enden wollende Fülle an spannenden Gegebenheiten. War Gamers ehrt die außerordentlichen Fähigkeiten der Frauen, die von der britischen Royal Navy rekrutiert wurden und eine entscheidende Rolle dabei spielten, Hitlers Dominanz im Atlantik zu beenden.“

Es ist der 1. Januar 1942. U-Boot-Angriffe haben die Versorgungskette Großbritanniens aus den Vereinigten Staaten auf ein spärliches Rinnsal reduziert. Wenn Großbritannien der Nachschub ausgeht, wird es den Krieg verlieren.

Churchill befiehlt der Royal Navy, herauszufinden, warum Hitlers U-Boote den Krieg im Atlantik gewinnen. Die Royal Navy wendet sich an einen Offizier namens Gilbert Roberts, der ein einzigartiges Talent besitzt: Er weiß, wie man Personen für die Simulation von Kriegstaktiken rekrutiert und ausbildet. Mit einem spezialisierten Team kann er die deutsche U-Boot-Strategie aufschlüsseln und verstehen, wie der Gegner besiegt werden kann.

Da jedoch keine männlichen Offiziere für eine solche Ausbildung zur Verfügung stehen, wählt Roberts ein Team von Frauen aus – allesamt Mitglieder des Women's Royal Naval Service (WRENS). Die meisten von ihnen sind zwischen zwanzig und dreißig Jahren alt. Er rekrutiert ein Mathematik-Genie, eine Buchhalterin und sogar eine Weltklasse-Hockeyspielerin. Keine der Frauen ist jemals zur See gefahren. Zusammen finden diese WRENS nicht nur heraus, wie die U-Boote es schaffen, so viele britische und amerikanische Schiffe zu versenken, sondern sie entwickeln auch einen Plan, um sie zu besiegen.

Am 5. Mai 1943 werden ihre Taktiken gegen die größte Flotte deutscher U-Boote eingesetzt, die jemals einen Konvoi angegriffen haben. In einer gigantischen Schlacht, die sich von Island bis weit hinaus in die Mitte des Atlantiks erstreckt, wird die deutsche Marine von der Kriegslist der WRENS zurückgeschlagen und bezwungen. Innerhalb von 31 Tagen verlieren die Nazis 41 U-Boote und ziehen sich zurück. Die Deutschen nannten diesen Monat den „Schwarzen Mai“.

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. ZDF Enterprises mit Sitz in Mainz ist verantwortlich für den weltweiten Vertrieb von Programmen, die Durchführung von internationalen Koproduktionen, den Erwerb von Lizenzen sowie das Merchandising von starken Programmmarken im eigenen Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer auf dem deutschen und internationalen Parkett etabliert. In einem starken Verbund aus 30 direkten und indirekten Tochter- und Beteiligungsgesellschaften verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit sowie über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. Somit kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot bereitstellen und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Stoffentwicklung in allen Genres über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Online-Rechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz/Deutschland, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.